· Press Release

Klar positives Ergebnis für Warimpex nach drei Quartalen

Wien/Warschau, 29. November 2023 – Der Warimpex-Gruppe ist es in den ersten drei Quartalen gelungen, in einem weiterhin herausfordernden Marktumfeld ein deutlich positives Ergebnis zu erwirtschaften. Das operative Geschäft blieb mit einem Umsatz-Plus von 16 % und einer Steigerung des EBITDA um 5 % stark. Nach Abschreibungen und Immobilienbewertungen ergab sich so ein Periodenergebnis in Höhe von EUR 3,2 Mio. gegenüber EUR 13,6 Mio. in den ersten drei Quartalen des Vorjahres. Im Fokus der Geschäftstätigkeit standen zuletzt der erfolgreiche Beschluss eines neuen Bebauungsplans für Entwicklungen von Büro- und Gewerbeimmobilien in Darmstadt sowie die Fertigstellung des Mogilska 35 Office in Krakau nach dem Bilanzstichtag.

„Auf Basis unserer langjährigen Strategie bewahren wir uns auch in einem herausfordernden Marktumfeld die notwendige Flexibilität sowie die langfristige Stabilität, um Immobilienprojekte gut auf den Weg zu bringen und erfolgreich umzusetzen“, äußert sich Warimpex-CEO Franz Jurkowitsch. „So können wir auch für die ersten drei Quartale 2023 ein deutlich positives Ergebnis präsentieren.“

Positive Entwicklung der operativen Tätigkeit

Der Trend der ersten beiden Quartale setzte sich auch zuletzt fort und Warimpex verzeichnete eine Verbesserung des Gesamt-Umsatzes um 16 % auf EUR 37,5 Mio. Zurückzuführen ist dies auf gestiegene Umsatzerlöse aus einem höheren Vermietungsgrad der polnischen Büroimmobilien sowie dem seit Jänner 2023 vollvermieteten Avior Tower in St. Petersburg. Immobilienverkäufe wie im Vorjahr in Budapest blieben heuer aus. Das EBITDA erhöhte sich damit vor allem aufgrund der Umsatzsteigerung um 5 % von EUR 15,9 Mio. auf EUR 16,7 Mio.

Das EBIT verringerte sich von EUR 21,5 Mio. auf EUR 14,7 Mio., was durch einen Rückgang des Ergebnisses aus Abschreibungen und Wertänderungen von EUR 5,5 Mio. auf EUR -2 Mio. bedingt ist. Das Finanzergebnis veränderte sich von EUR -5,6 Mio. auf EUR -8,9 Mio. Dies ist im Wesentlichen auf niedrigere Wechselkursgewinne sowie auf einen etwas höheren Zinsaufwand zurückzuführen. Lediglich 20 % der Finanzverbindlichkeiten weisen eine variable Verzinsung auf und das Zinsänderungsrisiko wird somit als überschaubar eingestuft. Unter dem Strich ergibt sich ein Periodenergebnis in Höhe von EUR 3,2 Mio. gegenüber EUR 13,6 Mio. in den ersten drei Quartalen des Vorjahres.

Büroentwicklungen mit Nachhaltigkeitsfokus

Das Mogilska 35 Office in Krakau mit ca. 11.900 m2 Nettonutzfläche und der BREEAM-Zertifizierung „Excellent“ wurde nach dem Bilanzstichtag planmäßig fertiggestellt. Das Bürogebäude ist aktuell knapp zur Hälfte vermietet. Derzeit laufen die Arbeiten für den Mieterausbau.

Ein großes Zukunftsprojekt von Warimpex sind Büroentwicklungen im deutschen Darmstadt. In der „Telekom- City“ direkt beim greet-Hotel bestehen entsprechende Grundstücksreserven in bester Lage. Mit dem erfolgreichen Beschluss des Bebauungsplans im September wurde ein wichtiger Meilenstein erreicht. So können nun Büro- und Gewerbeimmobilien mit maximal 77.500 m2 Geschossfläche entstehen. Die Planung des ersten Projekts „West Yard 29“ mit ca. 13.800 m2 BGF ist bereits weit fortgeschritten. Nach dem Bilanzstichtag erfolgte das Ansuchen um Baugenehmigung. Der Baustart ist von einem günstigen Zeitfenster im Markt sowie von gesichertem Mieterinteresse abhängig und erfolgt frühestens in der zweiten Jahreshälfte 2024.

Weitere Developments wie das multifunktionale MC 55 in Białystok mit ca. 38.500 m2 und das Co-Living/Office Projekt Chopin mit ca. 21.200 m2 in Krakau sind in der Pipeline. Für beide Immobilienprojekte wurde bereits eine Baugenehmigung erteilt. In Russland sind keine Neuentwicklungen geplant.

Ausblick 2024

Großes Augenmerk des Managements gilt weiterhin den geopolitischen Entwicklungen und deren Auswirkungen wie Preis- und Zinserhöhungen. „Operativ liegt der Fokus auf dem Vorantreiben der Projekte auf vorhandenen Grundstücksreserven“, so Franz Jurkowitsch. „Konzernweit besteht zudem das Ziel, die Umsetzung von Nachhaltigkeitskonzepten durch entsprechende Immobilienzertifizierungen zu bestätigen und hochqualitative, moderne Arbeitsumgebungen zu schaffen.“

Finanzkennzahlen für die ersten drei Quartale 2023 auf einen Blick:

in TEUR

1-9/2023

Veränderung

1-9/2022

Umsatzerlöse Investment Properties

28.096

17 %

23.912

Umsatzerlöse Hotels

8.425

27 %

6.613

Umsatzerlöse Development und Services

1.015

-47 %

1.908

Umsatzerlöse gesamt

37.536

16 %

32.433

Direkt den Umsatzerlösen zurechenbarer Aufwand

12.610

7%

11.742

Bruttoergebnis vom Umsatz

24.926

20 %

20.691

Ergebnis aus der Veräußerung von Immobilien

-

-

2.821

EBITDA

16.745

5%

15.948

Abschreibungen und Wertänderungen

-2.029

-

5.535

EBIT

14.716

-31 %

21.482

Finanzergebnis

-8.908

60 %

-5.573

Periodenergebnis

3.245

-76 %

13.576

    

Cashflow aus betrieblicher Geschäftstätigkeit

20.657

155 %

8.092

    
 

30.06.2023

Veränderung

31.12.2022

Gross Asset Value (GAV) in Mio. EUR

393,9

-8%

429,3

NNNAV je Aktie in EUR

3,33

- 12 %

3,78

EPRA NTA

3,16

-12 %

3,59

Ultimokurs der Aktie in EUR

0,78

20 %

0,65

Warimpex Finanz-und Beteiligungs AG at a glance

Warimpex is a real estate development and investment company that was founded in 1959. The firm is headquartered in Vienna and is listed on the stock exchanges in Vienna and Warsaw. Warimpex develops properties and operates them itself until the time at which the highest added value can be realised through sale. The company optimally combines the long-term strategic planning and short decision-making channels of a family-run business with the transparency and financial flexibility of a listed firm. In addition, Warimpex has more than 60 years of business experience in Central and Eastern Europe, where it serves as a true pioneer, for example with the development of the region’s first design hotel. Warimpex has developed properties worth more than one billion euros over the past 40 years and is deeply anchored in Poland, Russia, Hungary, Germany, and Austria to this day.

Contact:

Warimpex Finanz-und Beteiligungs AG
Christoph Salzer, presse@warimpex.com
Daniel Folian, investor.relations@warimpex.com
Tel. +43 1 310 55 00
www.warimpex.com

Ecker & Partner Öffentlichkeitsarbeit und Public Affairs GmbH
Nele Renzenbrink, Barbara Hirsch
presse@warimpex.com 
Tel. +43 660 4895395

Newsletter-Subscription

Der Warimpex Newsletter und die Alerts werden in englischer Sprache versendet.

Hier können Sie Ihre Daten ändern, wenn Sie bereits angemeldet sind: Resend Confirmation